Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Modellprojekt Energie-Profit - Ergebnisse

„Energieprofit – ich mach mit“
Stadt Babenhausen unterstützt örtliche Firmen beim Energiesparen

Das Modellprojekt "Energie-Profit Babenhausen" wurde von Mai 2012 bis Februar 2013 durchgeführt. Gestartet hat das Projekt mit 11 teilnehmenden Betrieben. Sechs davon haben das Modellprojekt "Energie-Profit" erfolgreich abgeschlossen und wurden von der Stadt für diese Leistung ausgezeichnet.

Das Projekt setzte sich aus zwei Standbeinen zusammen:

  • 6 Workshops: mit konkreten Themen zum Energiesparen und Kosten senken, mit Beispielen aus der Praxis und zum Erfahrungsaustausch
  • Energie-Effizienz-Beratung: eine 2-tägige individuelle, unternehmensspezifische Beratung der Betriebe vor Ort inklusive einer maßgeschneiderten Auflistung der Einsparungen und Investitionen

Die Ziele des Projektes waren:

  •     Reduktion der Energiekosten
  •     Steigerung der Energieeffizienz
  •     Reduktion der CO2-Emissionen/Entlastung der Umwelt
  •     umfangreiche Informationen zu Energieeffizienz
  •     Blick von Außen (externe Energieberatung)
  •     Erfahrungsaustausch mit anderen Betrieben

Der Nutzen für die teilnehmen Betriebe:

  •     IST-Aufnahme der energetischen Situation im Betrieb
  •     Maßnahmenliste
  •     Hinweise auf längerfristig zu hebende Potenziale/Einsparungen
  •     Hinweise zu Fördermitteln
  •     Unterstützung zur Einschätzung und Planung von Maßnahmen
  •     Kosten senken durch Hinweise
  •     schnell und kostengünstig
  •     Marketingvorteil bzw. Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Die Ergebnisse:
Die energetische Bestandaufnahme kam zu folgenden Ergebnis: Der höchste energetische Verbrauch wird für die Wärmeerzeugung verwendet.

  •     Der höchste energetische Verbrauch wird für die Wärmeerzeugung verwendet.
  •     Der größte energetische Kostenverursacher liegt in der Beleuchtung.

Die sechs teilnehmen Betriebe haben innerhalb des Projektes 41 Maßnahmen erarbeitet, die sie umsetzen möchten. Die Maßnahmen verteilen sich folgendermaßen:

42%

Beleuchtung

27%

Heizung

17%

Kälte

10%

Gebäude

2%

PV

2%

elektrische Antriebe

In der folgenden Tabelle sind die Einsparungen zu den identifizierten Maßnahmen ersichtlich:

Energieeffizienzpotenziale in kWh/a

CO²-Reduktionspotentiale in t/a

Beleuchtung

172.000

Beleuchtung

95,5

Kälte

5.400

Kälte

3

Heizung

38.500

Heizung

10,5

Antriebe

11.200

Antriebe

6,5

PV

6.500

PV

3,5

Gebäude

16.000

Gebäude

5,5

Gesamtsumme

250.000 kWh/Jahr

Gesamtsumme

124,5 t CO2/Jahr

Übersicht der Einsparungen und der Amortisationszeiten:

Beleuchtung

25.500 €/a

(1,5 – 10 a)

Kälte

1.000 €/a

(5 -15 a)

Heizung

2.750 €/a

(0,5 – 12 a)

Antriebe

1.750 €/a

(2,5 – 10 a)

PV

1.000 €/a

(10-14 a)

Gesamteinsparung

ca. 32.000 €/a

Senkung Energiekosten

Ø 30 % (zw. 10 – 50 %)

Gesamtinvestition

ca. 227.500 €

Fazit des Modellprojektes "Energie-Profit"

  • 41 Energieeffizienzmaßnahmen
  • Senkung des Energieverbrauchs: Ø  19 % (zw. 7 und 35 %)
  • Senkung der Energiekosten: Ø  30 %  (zw. 10 – 50 %)
  • Gesamteinsparung: ca. 32.000 €/a
  • Gesamtinvestition: ca. 227.500 €
  • Einsparungen: 250.000 kWh/a und 124,5 t/a

Die Teilnehmer haben sich zum Projektende alle sehr positiv über das Modellprojekt geäußert. Alle waren sich einig, dass diese wichtigen identifizierten Maßnahmen noch länger liegengeblieben wären, sie aber durch dieses Projekt den Anreiz hatten am Ball zu bleiben und die Maßnahmen nun auch umzusetzen.

Der Erfolg dieses Modellprojektes hat über die Region Kreise gezogen. Zum Beispiel setzt der Landkreis Ebersberg in Bayern dieses Projekt zurzeit um.

Außerdem steht Babenhausen mit einigen anderen Kommunen in Kontakt, um dieses Projekt als Kooperation eventuell auch über die Landkreisgrenzen hinaus anzubieten.

Modellprojekt Energie-Profit Babenhausen

„Energieprofit – ich mach mit“
Stadt Babenhausen unterstützt örtliche Firmen beim Energiesparen

Am 24. Mai 2012 startete die Stadt Babenhausen das Projekt „Energieprofit Babenhausen“ für die ansässigen Betriebe, um diese beim Energiesparen zu unterstützen. Durch die Kombination von sechs Workshops zu Energiethemen mit einer individuellen Beratung bekamen die Betriebe ein umfassendes Bild über ihre Energieeffizienzpotenziale.

Energieprofit Babenhausen: Energie sparen und von gesenkten Energiekosten profitieren.
Die Stadt Babenhausen möchte Vorreiter im Bereich Energieeffizienz in der Region Darmstadt-Dieburg sein und eine Vorbildfunktion für andere Städte und Gemeinden übernehmen. Im Rahmen der Klimaschutzaktivitäten sollen die Betriebe bei der Verbesserung ihrer Energieeffizienz unterstützt werden.

Energieprofit Babenhausen richtet sich besonders an kleine- und mittelständische Unternehmen (KMU), die maximal 250 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von bis zu 50 Millionen Euro pro Jahr haben. Die Teilnahmegebühr beträgt für förderfähige Betriebe für das gesamte Programm lediglich 500 €.

„Wir wollen somit möglichst vielen Betrieben einen Anreiz geben, sich mit dem Thema Energieeffizienz und Klimaschutz zu befassen und von den Einsparpotenzialen zu profitieren“, sagt Frau Tanja Hollenbach, Leiterin der Stabstelle „Energie & Umwelt“ der Stadt Babenhausen.
Im Rahmen des Projektes wurden bisher über 180 Firmen aus dem Raum Babenhausen kontaktiert. Ob Hotel, Seniorenheim oder Autolackiererei – überall lassen sich durch meist einfache Maßnahmen bis zu 30 % der Energiekosten sparen.
Zum Auftakt wurden die Teilnehmer am 24. Mai 2012 von der damaligen Bürgermeisterin, Frau Coutandin, persönlich im Rathaus begrüßt.

In darauffolgend sechs Monaten fanden jeweils ein Workshop zu einem bestimmten Energiethema statt. Dabei wurden die Teilnehmer über Themen wie Energieeffizienz bei Gebäuden und Beleuchtungstechnik, energiesparende Heizungs- und Lüftungssysteme, die Möglichkeiten von Inanspruchnahme von Fördermitteln und andere relevante Themen informiert.
Parallel dazu erfolgte für jeden teilnehmenden Betrieb ein individueller Energieberatungstermin mit Begehung, Bestandsaufnahme der Energieverbraucher und einem Abschlussbericht. Dieser wurde den Betrieben in einem zweiten Termin überreicht und die Ergebnisse und Vorschläge erläutert.
Zum Abschluss wurde den erfolgreichen Teilnehmern im November in einer feierlichen Veranstaltung eine Energieprofit-Urkunde von Frau Coutandin verliehen.

Mit der Durchführung des Projekts „Energieprofit Babenhausen“ wurde die Firma B.A.U.M. Consult beauftragt. B.A.U.M. Consult ist ein im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich bundesweit führendes Beratungsunternehmen, welches bereits über 1000 Beratungen von Betrieben durchgeführt hat und zudem das komplette Programm vom betrieblichen bis zum kommunalen Klimaschutz abdeckt.

 

Kontakt:
Herr Ralf Garber
Firma B.A.U.M. Consult AG Hamburg
Tel.: 040 7699 7880
Zur Homepage

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Tut uns leid, aber für dieses Themengebiet gibt es im Moment keinen Ansprechpartner.