Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Energieberatungsstunde in Babenhausen

In einer interkommunalen Zusammenarbeit zwischen Mainhausen, Babenhausen und Seligenstadt sowie der Verbraucherzentrale Hessen ist eine regelmäßige Energieberatungsstunde für unsere Bürgerinnen und Bürger geschaffen worden!

Kompetent & unabhängig

Zur Zeit findet leider keine Energieberatung in Babenhausen statt. 

 

Bitte wenden Sie sich direkt an einen Energieversorger Ihrer Wahl. 

Die Hessische Initiative für Energieberatung im Mittelstand

Die Hessische Initiative für Energieberatung im Mittelstand richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen in Hessen. Sie informiert über die bestehenden Beratungs- und Fördermöglichkeiten zur Energiekostensenkung. Für Betriebe, die noch keine Maßnahmen zur Energieeffizienz identifiziert haben, bietet z.B. die kostenlose Erstanalyse vor Ort durch qualifizierte Umweltingenieure den Einstieg. Denn schon mit einfachen Sofortmaßnahmen können  bis zu zwanzig Prozent der  Energiekosten gesenkt werden. Die Initiative ist unabhängig, vertreibt und bewirbt keine Produkte und wird von Hessischen Kammern, Unternehmerverbänden, Gewerkschaften und der Hessischen Landesregierung getragen. Das RKW Hessen leitet das Projekt. Alle Informationen zum Programm, Praxisbeispiele, Effizienztipps, Angebote und Kontaktdetails gibt es auf auf der Homepage.

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ informiert:

„Beispiel gebend für ganz Deutschland“ – Mentoren bieten Energieberatung für türkischstämmige Migrantenhaushalte an

Feierstunde im Kleinen Saal des Hessischen Landtages: Insgesamt 28 Absolventen verschiedener DITIB-Moscheevereine in Hessen konnte Landtagspräsident Norbert Kartmann begrüßen. Durch einen zweitägigen Lehrgang „Energiesparen in türkisch-stämmigen Migrantenhaushalten“ hatten sich die Absolventen zu „Mentoren“ weitergebildet, die ab sofort in den hessischen Moscheen Energieberatung anbieten werden. Landtagspräsident Kartmann würdigte den Lehrgang als vorbildlich. Die ausgebildeten Mentoren, vor allem die Imane, führen in ihren Gemeinden Laienseminare durch, die Migranten und Migrantinnen für Energiesparmaßnahmen sensibilisieren. Eine weitere Zielgruppe sind Migrantenselbsthilfeorganisationen wie z.B. die DITIB-Moscheevereine mit ihren Vorstandsmitgliedern, Predigern und Frauenvereinen. 

In der dreijährigen Zusammenarbeit von „Türkisch-Deutscher Gesundheitsstiftung e.V.“ und „Hessischer Energiespar-Aktion“ bildet dieses Gemeinschaftsprojekt zur Energieberatung einen weiteren Schritt, der „beispielgebend für ganz Deutschland ist“, so Jo Dreiseitel, Staatssekretär und Bevollmächtigter für Integration und Antidiskriminierung im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.

„Mit weiteren Mentorenschulungen wird die erfolgreiche Kooperation auch in Zukunft Fortgeführt, so Dr. Yasar Bilgin, 1. Vorsitzender der TDG e.V. und Werner Eicke-Hennig, HESA-Programmleiter abschließend.

Weitere Informationen unter www.energiesparaktion.de und www.tdgstiftung.de

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Tut uns leid, aber für dieses Themengebiet gibt es im Moment keinen Ansprechpartner.