Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

IKEK - Dorfentwicklungskonzept

Ziel des Dorfentwicklungsprogramms in Babenhausen ist es, gemeinsam mit Ihnen als Bürgerinnen und Bürgern die Anpassung der einzelnen Stadtteile der Stadt Babenhausen an den demografischen und sozioökonomischen Wandel und den damit verbundenen kommunalen Entwicklungsprozess zu unterstützen.

Fachwerkhaus in der Altstadt
Fachwerkhaus in der Altstadt

Das Land Hessen hat erkannt, dass hierzu die Ebene "Stadt-/Ortsteil" zu klein ist. Die Förderebene wird daher künftig den gesamten Stadtbereich umfassen. Die notwendigen Anpassungsstrategien werden unter intensiver Einbindung der Bürgerschaft entwickelt. Es wird zukünftig möglich sein, dass nachhaltige und zukunftsfähige Projekte, welche die Kerngebiete der Dörfer stabilisieren, in allen Stadt-/Ortsteilen gefördert werden können. Dies gilt ebenso für Investitionen von Privatpersonen, die zur Verbesserung der Lebensqualität und zu stabilen Nutzungsstrukturen in den Ortskernen beitragen.

Die kommunale Gesamtstrategie wird als "Integriertes kommunales Entwicklungskonzept" (IKEK) erstellt und ist künftig die Fördergrundlage der Dorfentwicklung.

1. Schritt: Sechs lokale Veranstaltungen  (August / September 2013)
Um das IKEK für das gesamte Stadtgebiet Babenhausen zu erarbeiten, fanden nach einer Auftaktveranstaltung (25. Juni 2013 in der Stadthalle Babenhausen) lokale Informationsveranstaltungen in den Stadtteilen statt: Hergershausen am 28.08.2013, Harpertshausen am 29.08., Sickenhofen am 02.09., Harreshausen am 06.09., Langstadt am 11.09. und Babenhausen am 12.09.2013.

Die Veranstaltungen begannen mit einem eineinhalbstündigen Rundgang im jeweiligen Stadtteil, anschließend gab es einen Workshop mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Thema war insbesondere die Bestandsaufnahme des Zustands vor Ort. Es wurden Stärken und Schwächen der einzelnen Stadtteile diskutiert, erste Projektideen zusammengetragen, Schwerpunktthemen fixiert und der Anstoß für die Bildung der sechs IKEK-Teams gegeben, die in den nächsten Jahren für ihren Stadtteil als kleine Arbeitsgruppe die Dorfentwicklung begleiten werden. Zudem wurde die Zukunftsfähigkeit der Stadtteile und der Beitrag jedes einzelnen Stadtteils für die gesamtkommunale Entwicklung diskutiert.

Innenstadt Babenhausen
Innenstadt Babenhausen

2. Schritt: Sechs IKEK-Foren (Oktober 2013 - April 2014)
In den aufeinander aufbauenden sechs IKEK-Foren wurden die einzelnen Punkte des Konzeptes entwickelt. Dies erfolgte gemeinsam mit den Ortsbeiräten und mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

IKEK-Beschluss (17. Juli 2014)
Das IKEK wurde am 17. Juli 2014 von der Stadtverordnetenversammlung als Handlungsrahmen und Handlungsvorschlag für die nächsten 10 Jahre beschlossen.

IKEK-Abschlussveranstaltung (18. Juli 2014)

Die Ergebnisse des IKEK wurden am 18. Juli 2014 in der Stadthalle Babenhausen in einer öffentlichen Abschlussveranstaltung vorgestellt. Eingeladen waren alle Bürgerinnen und Bürger, die beteiligten IKEK-Teams, die kommunalen Mandatsträger, die Vorsitzenden der Vereine und anderer Gruppen sowie Vertreter von Institutionen und Einrichtungen, die in der Erarbeitung des Integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes eingebunden waren. Gemeinsam mit Frau Coutandin (Bürgermeisterin a. D), mit Vertretern des Moderations- und Planungsbüros SP PLUS aus Bad Nauheim und des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Dorf- und Regionalentwicklung, sollen die einzelnen Handlungsfelder und Projektideen des Konzeptes vorgestellt werden.

Die Erarbeitung des IKEK war ein von allen Beteiligten engagiert geführter Diskussionsprozess, der Vorschläge und Projektideen erbracht hat, wie sich die Stadt Babenhausen und ihre Stadtteile für die Zukunft entwickeln und wie sie auf die Herausforderungen insbesondere des demographischen Wandels reagieren kann.

Durchgeführte Veranstaltungen

11.10.2013

1. IKEK-Forum

Sickenhofen, Friedel-Wiesinger-Halle

06.11.2013

2. IKEK-Forum

Babenhausen, Stadthalle, Kleiner Saal

22.11.2013

3. IKEK-Forum

Langstadt, Markwaldhalle, Foyer

16.01.2014

4. IKEK-Forum

Harpertshausen, DRK-Heim

11.02.2014

Bauausschuss Sachstand Dorfentwicklung

Babenhausen, Rathaus, Sitzungssaal EG links

18.02.2014

5. IKEK-Forum

Harreshausen, Mehrzweckhalle, Großer Saal

29.04.2014

6. IKEK-Forum

Hergershausen, Bürgerhaus,  Kleiner Saal OG

23.06.2014

Infoveranstaltung Privatförderung

Langstadt, Markwaldhalle / Kulturhalle

18.07.2014

Abschlussveranstaltung

Babenhausen, Stadthalle, Großer Saal

Für öffentliche Projekte, die im IKEK formuliert wurden, werden in der jetzt folgenden Umsetzungsphase für die kommenden Jahre Finanzmittel vom Land Hessen bereitgestellt.

3. Schritt: Umsetzungsphase - Beginn September 2014
Besonders wichtig ist es, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger an der Umsetzung des Integrierten kommunalen Entwicklungskonzeptes beteiligen und sich für ihren Stadtteil, für die Gesamtstadt und an der Verwirklichung der Zielsetzungen und der Projekte des IKEK engagieren.

In die bereits gebildeten Arbeitsgruppen können Sie sich daher aktiv mit einbringen. In diesen Arbeitsgruppen werden die öffentlichen Projekte konkretisiert und weiterentwickelt, damit sie Schritt für Schritt verwirklicht werden können. Themen sind beispielsweise Stadtmarketing, Dorfgemeinschaft, Ehrenamt, Nahversorgung, Wegeverbindungen, Gebäudeleerstand, Platzgestaltung, Zukunft der Gemeinschaftshäuser, Spiel- und Freizeiteinrichtungen...

Die konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppen fand am 30. September 2014 in der Friedel-Wiesinger-Halle in Sickenhofen statt. Das Büro SPplus aus Bad Nauheim sowie die Abt. Dorf- und Regionalentwicklung des Landkreises Darmstadt-Dieburg informierten über Umsetzungsmöglichkeiten des IKEK, auch wurde der zeitliche Rahmen der IKEK-Projekte abgestimmt.

Die kostenfreie städtebauliche Beratung zu privaten Bau- oder Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Dorfentwicklung wird über Herrn Lenz vom Büro Planungsgruppe Darmstadt angeboten (Kontakt siehe Spalte rechts). Die Abgrenzung der Fördergebiete in den Stadtteilen finden Sie nachfolgend.

Konstituierende Sitzung der IKEK-Arbeitsgruppen in Sickenhofen:
Protokoll
Information zur Veranstaltung


Weitere Informationen:

Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)
Städtebaulicher Fachbeitrag (Stand 13.08.2014)
Fördergebiet Harpertshausen
Fördergebiet Harreshausen
Fördergebiet Hergershausen
Fördergebiet Langstadt
Fördergebiet Sickenhofen
Präsentation zur Auftaktveranstaltung am 25.06.2013: „Vorgehensweise zum IKEK-Verfahren in Babenhausen“ (Hartmut Kind, Büro SPplus)
Präsentation zur Auftaktveranstaltung am 25.06.2013: „Dorfentwicklung in Babenhausen – Einführung in das neue Verfahren“ (Hilde Michelssen, LK Darmstadt-Dieburg, Abt. Dorf- und Regionalentwicklung)
Auftaktveranstaltung 25.06.2013 - Zusammenfassung (Büro SPplus)
Lokale Veranstaltung Hergershausen 28.08.2013 - Zusammenfassung
fileadmin/Dateien/Dateien/FB_4_-_Bau_Stadtplanung/Dorfentwicklung_IKEK/DE_LokaleVeranstaltung_Zusfassung_Babenhausen_12.09.2013.pdf
Lokale Veranstaltung Harpertshausen 29.08.2013 - Zusammenfassung
Lokale Veranstaltung Sickenhofen 02.09.2013 - Zusammenfassung
Lokale Veranstaltung Harreshausen 06.09.2013 - Zusammenfassung
Lokale Veranstaltung Langstadt 11.09.2013 - Zusammenfassung
Lokale Veranstaltung Babenhausen 12.09.2013 - Zusammenfassung
1. IKEK-Forum 11.10.2013 - Präsentation
2. IKEK-Forum 06.11.2013 - Präsentation
2. IKEK-Forum 06.11.2013 - Vortrag "Ehrenamtliches Engagement"
2. IKEK-Forum 06.11.2013 - Vortrag "Nahversorgung in den Stadtteilen"
2. IKEK-Forum 06.11.2013 - Zusammenfassung der Ergebnisse
3. IKEK-Forum 22.11.2013 - Präsentation
3. IKEK-Forum 22.11.2013 - Zusammenfassung der Ergebnisse
4. IKEK-Forum 16.01.2014 - Vortrag "Perspektiven der touristischen Entwicklung"
4. IKEK-Forum 16.01.2014 - Präsentation
4. IKEK-Forum 16.01.2014 - Zusammenfassung der Ergebnisse
5. IKEK-Forum 18.02.2014 - Präsentation
6. IKEK-Forum 29.04.2014 - Präsentation
Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der regionalen Entwicklung
Leitfaden zur Erstellung eines integrierten kommunalen Entwicklungskonzepts
Thema Dorfentwicklung beim Hessischen Umweltministerium
Thema Dorfentwicklung bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Thema Dorfentwicklung beim Landkreis Darmstadt-Dieburg

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin

Katharina Freckmann
Fachbereich Bauwesen, Bereich Tiefbau
Tel.: 06073 602-65
Fax: 06073 602-22
E-Mail schreiben

Ansprechpartner

Oliver Schreiner
Fachbereich Bauwesen, Bereich Stadtplanung
Tel.: 06073 602-58
Fax: 06073 602-22
E-Mail schreiben

Weitere Kontakte

Ipunkt

Dipl.-Ing. Reiner Lenz
Planungsgruppe Darmstadt
Städtebaul. Fachbeitrag + Beratung

Tel: 06151 9950-13
Fax: 06151 9950-22
E-Mail schreiben

Hartmut Kind
Büro SP PLUS
Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept (IKEK)
Tel: 06032 804089-0
Fax: 06032 804089-19
E-Mail schreiben

Hilde Michelssen
Sachgebietsleitung Dorf- und Regionalentwicklung
Landkreis Darmstadt-Dieburg

Förderung öffentlicher und privater Maßnahmen
Tel: 06151 881-2108
Fax: 06151 881-2112
E-Mail schreiben

Beate Will
Dorf- und Regionalentwicklung
Landkreis Darmstadt-Dieburg
Förderung öffentlicher und privater Maßnahmen

Tel: 06151 881-2114
Fax: 06151 881-2112
E-Mail schreiben