Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Blogs

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

ECarsharing

E-Carsharing startet in Babenhausen zum 01.10.2018

Die Stadtverwaltung Babenhausen führt in Kooperation mit dem Energieversorger MAINGAU Energie das Pilotprojekt E-Carsharing fort.

Bereits im Dezember 2017 startete die Stadt Babenhausen gemeinsam mit dem Energieversorger Rodau GmbH eine Testphase. Vom 01.10.2018 bis 30.09.2019 konnte - für jedermann zugänglich – ein E-Carsharing Angebot genutzt werden. Dieses Pilotprojekt wird nun von der MAINGAU Energie GmbH übernommen und fortgeführt.

Ziel ist eine Kosten- und Ressourcenoptimierung durch die gemeinsame Nutzung des Fahrzeuges. Das zur Verfügung gestellte Elektroauto, ein gelber VW E-Golf, kann im Rahmen des Angebotes von jedem interessierten Fahrer genutzt werden.

Voraussetzung ist der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und die kostenlose Registrierung auf www.maingau-energie.de/carsharing . Nach erfolgreicher Registrierung lädt man die App MAINGAU ElektroCarsharing im Apple- oder Play Store herunter und nach Überprüfung des Führerscheins kann es direkt losgehen. Eine Stunde Fahrspaß kostet nur 5,00 Euro. Kunden der MAINGAU Energie, die einen Strom- oder Gasvertrag haben, zahlen sogar nur 2,00 Euro pro Stunde.

Der E-Golf ist an zwei bestimmten Parkplätzen in Babenhausen zu finden. Die beiden zugewiesenen Stellflächen sind speziell für Carsharing gekennzeichnet und befinden sich an der Ladesäule des Parkplatzes „Platanenallee“ (vor der Stadthalle Babenhausen) sowie „An der Stadtmauer“ (an der katholischen Kirche). Eine entsprechende Beschilderung macht sie kenntlich. Nach erfolgreicher Buchung über die App, kann das Auto genutzt werden.

Nach dem elektrischen Fahrvergnügen muss das Fahrzeug wieder an einem der vorgesehenen Parkplätze abgestellt und an die Ladesäule angeschlossen werden. Dadurch wird sichergestellt, dass nachfolgende Fahrer es ebenfalls uneingeschränkt nutzen können.

Bürgermeister Knoke freut sich auf die Weiterführung des Projektes und hofft auf zahlreiche Buchungen, damit möglichst viele Bürger auf das Carsharing aufmerksam werden und dadurch die Umwelt entlastet wird. Neben dem Umweltgedanken ist aber auch die Schonung des eigenen Geldbeutels und die Einsparung von Ressourcen ein absoluter Pluspunkt dieses Projektes.

Weitere Informationen