Seite drucken
Stadt Babenhausen (Druckversion)

Dorfentwicklung

IKEK - Dorfentwicklungskonzept

Ziel des Dorfentwicklungsprogramms in Babenhausen ist es, gemeinsam mit Ihnen als Bürgerinnen und Bürgern die Anpassung der einzelnen Stadtteile der Stadt Babenhausen an den demografischen und sozioökonomischen Wandel und den damit verbundenen kommunalen Entwicklungsprozess zu unterstützen.

Fachwerkhaus in der Altstadt
Fachwerkhaus in der Altstadt

Das Land Hessen hat erkannt, dass hierzu die Ebene "Stadt-/Ortsteil" zu klein ist. Die Förderebene wird daher künftig den gesamten Stadtbereich umfassen. Die notwendigen Anpassungsstrategien werden unter intensiver Einbindung der Bürgerschaft entwickelt. Es wird zukünftig möglich sein, dass nachhaltige und zukunftsfähige Projekte, welche die Kerngebiete der Dörfer stabilisieren, in allen Stadt-/Ortsteilen gefördert werden können. Dies gilt ebenso für Investitionen von Privatpersonen, die zur Verbesserung der Lebensqualität und zu stabilen Nutzungsstrukturen in den Ortskernen beitragen.

Das Dorfentwicklungsprogramm in Babenhausen endet zum 31.12.2017.

Bis zu diesem Termin können Privatpersonen für ihre Investitionen in Bau- und Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden eine Bewilligung über einen Zuschuss zu den Investitionskosten  erhalten.

Eigentümer von Gebäuden und Grundstücken in den festgelegten Fördergebieten von Harpertshausen, Harreshausen, Hergershausen, Langstadt und Sickenhofen sollten daher schnellstmöglich Förderanträge stellen, um für Bau- und Sanierungsmaßnahmen die Fördermöglichkeiten des Dorfentwicklungsprogramms zu nutzen. Der erste Schritt ist die Vereinbarung der für Bürger kostenfreien Bauberatung.

Die förderfähigen Kosten der Maßnahmen werden laut aktueller Richtlinie mit 35% bezuschusst, die maximale Fördersumme beträgt 35.000 EUR.

Entscheidend ist, dass vor dem Erhalt der schriftlichen Bewilligung mit der Maßnahme nicht begonnen werden darf (keine Auftragsvergabe und kein Materialeinkauf).

Für alle Eigentümer, die diese Chance nutzen wollen, gilt der Grundsatz „Fragen kostet nichts“:
Erste unverbindliche Informationen können sie beim

Landkreis Darmstadt-Dieburg
Fachgebiet  310.2
Dorf- und Regionalentwicklung
Frau Beate Will
Jägertorstraße 207
64289 Darmstadt

Telefon 06151 881-2114
b.will(@)ladadi.de

oder bei einer kostenlosen fachkundigen Bauberatung (Planungsgruppe Darmstadt, Herr Reiner Lenz, Telefon 06151/9950-13) bekommen. Auch Herr Oliver Schreiner vom Fachbereich Bauwesen der Stadt Babenhausen  (Tel. 06073/602-58), steht als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

 

http://www.babenhausen.de/de/stadt-babenhausen/entwicklungen/dorfentwicklung/