Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Blogs

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Aktionsbündnis für den Standorterhalt und die Beschäftigungssicherung Continental Babenhausen

Die Liste der Unterstützer wird immer länger. Nachdem sich im Februar ein Aktionsbündnis für den
Standorterhalt und die Beschäftigungssicherung Continental Babenhausen gegründet hat, konnte
zuerst die Unterstützung der Babenhäuser Stadtverordneten gewonnen werden.
Diese sehen die gravierenden Folgen für Babenhausen und die gesamte Region und
wollen gemeinsam mit der Belegschaft und ihrer Gewerkschaft für die Sicherung der Arbeitsplätze
und den Erhalt des Standortes kämpfen.
Mittlerweile ist es den Aktiven auch unter Corona-Bedingungen gelungen, eine Vielzahl von
Unterstützern aus Stadtgesellschaft, Kommunalpolitik und Kirchen für das Anliegen: „Wir wollen,
dass ihr bleibt“ zu gewinnen.
Ein breiter Verbund von Vereinen, Parteien, Gewerkschaften, kirchlichen Einrichtungen, Verbänden
wie auch Einzelpersonen aus Babenhausen solidarisiert sich mit der Belegschaft von Continental.
Vom Bürgermeister der Stadt Babenhausen, Persönlichkeiten aus Gewerbeverein, Vereinsgremium,
Schulen, Betriebsrat, Jugendvertretung, Vertrauensleuten und Gewerkschaften, Vertreter*innen der
politischen Parteien und der Kommunalpolitik, der Katholischen und Evangelischen Kirchen reicht die
Liste der Unterstützerinnen und Unterstützer.
In der Erklärung des Aktionsbündnisses heißt es:
„Die Stärke des Bündnisses liegt in der Offenheit und Unterschiedlichkeit seiner Zusammensetzung
und in der gegenseitigen Achtung. Es profitiert von den Kräften, die jede/r Akteur*in einbringt.“
Der angestrebte Schulterschluss mit allen politischen und gesellschaftlichen Kräften in der Stadt und
der Region scheint zu gelingen.
Gemeinsam will man alles tun, um die lokalen Arbeitsplätze und den innovativen Standort
Continental Babenhausen mit seinen besonderen Stärken zu erhalten. Hier will das Aktionsbündnis
Öffentlichkeit schaffen und Unterstützung organisieren.
Continental, das Werk und seine Vorläufer haben über Jahrzehnte die Region geprägt. Es hat Arbeitsund
Ausbildungsplätze für Babenhausen und die ganze Region angeboten. Ein drohender Verlust
eines großen Teils der industriellen Arbeitsplätze in Babenhausen wäre ein schwerer Schlag für die
Entwicklung der Kommune und ein schwerer Schlag für die Beschäftigten, die ihren Arbeitsplatz
verlieren, ihre Perspektive, ihre Sicherheiten. Mit den Arbeitsplätzen verliert die Stadt Kaufkraft,
Steuereinnahmen und die Gewerbetreibenden Aufträge und Nachfrage. Den Schulen fehlen
Ausbildungsplätze, den Vereinen Mitglieder, der Feuerwehr Aktive.
Das jedenfalls zu verhindern hat sich das Aktionsbündnis zur Aufgabe gemacht und ist dabei guter
Hoffnung: nur wer aufgibt, hat schon verloren.
Weitere Unterstützung wird gern gesehen, dazu arbeitet ein Team auch an einer Webseite. Eine
Facebook Gruppe gibt es schon: https://www.facebook.com/groups/1102569070116306/
Wer Kontakt aufnehmen oder sich dem Aktionsbündnis anschließen will, kann sich direkt an eine der
in der Erklärung genannten Ansprechpartner*innen wenden.

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin

Christiane Diehl
Vorzimmer des Bürgermeisters
Tel.: 06073 602-21
Fax: 06073 602-22
E-Mail schreiben