Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Blogs

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Kolumne des Bürgermeisters vom 10.06.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
das Online-Zugangs-Gesetz (OZG) treibt uns weiter an. Neue Online-Dienstleistungen werden wir Ihnen schrittweise bereitstellen. Dafür arbeiten wir sowohl an unserer internen Infrastruktur wie auch an den Zugangsmöglichkeiten für Sie. Im nächsten Wettlauf um Fördermittel WiFi4EU sind wir mitgestartet, vielleicht erhalten wir im dritten Versuch dann einen Zuschlag?
Verschiedene Themenbereiche in Kita Fragen waren sowohl mit der Evangelischen Kirche wie auch mit der gGmbH Kita Kaisergärten zu besprechen und konnten Lösungen zugeführt werden. Das Hochfahren der Kinderbetreuung nach Lockerung der Regelungen durch die Landesregierung bindet entsprechende Kräfte auch in der Verwaltung. Wir suchen gemeinsam mit allen Betreibern nach praktikablen Lösungen für Kinder, Eltern und Arbeitgeber.
Ein Präsenstermin in Harpertshausen zu Naturschutz- und Bauthemen war unter Einhaltung der Abstände möglich. Neben Obstbäumen am Ortsrand Harpertshausens beschäftigen uns auch altehrwürdige Platanen im historischen Kasernenquartier.
Auch die Stadtverwaltung unterstützt das Aktionsbündnis für den Verbleib von Continental. Hier sind einige Arbeiten im Schulterschluss erledigt, weitere folgen. Und Zukunft gestaltend sind wir sowohl mit dem Gremium der Vereine unterwegs und suchen nach Möglichkeiten für ein Altstadtfest 2020 als auch die Frage zu klären, unter welchen Umständen das Schwimmbad diesen Sommer noch nutzbar sein kann. Zur Einhaltung der Klimaziele hat sich eine weitere Gelegenheit ergeben, mit der Kasernenkonversionsgesellschaft die vergangene Woche erwähnte CO2-arme Duschwasseraufbereitung hinzubekommen. Das Klimathema ist durch Corona leider ins Hintertreffen geraten, wir sind dem „Punkt ohne Umkehr“ zeitlich näher gerückt, ohne die Probleme selbst zu lösen, allerdings haben die Corona bedingten Reiseeinschränkungen den Ausstoß von CO2 durchaus verringert. Trotzdem müssen wir das in unserer Macht stehende tun, um den Kindern eine bewohnbare Kugel zu hinterlassen.
Ein einzelner Fall von Corona in einer Schule konnte durch entsprechende Pläne und Konzepte schnell und gut abgewickelt werden. Quarantäne für die Kontakte wurde zeitnah umgesetzt, Tests etabliert, Risiken noch weiter begrenzt.
Die Regenfälle der vergangenen Woche haben die Waldbrandgefahr etwas reduziert und der Flora durchaus geholfen. Leider benötigt gerade der Waldboden noch deutlich mehr Flüssigkeit, um den Ausgleich der trockenen Perioden zu schaffen, freuen wir uns über den gelungenen Anfang. Und mit der Sonne kommt dann auch der Appetit auf das kühle Eis. Die neue Eisquelle in der Bummelgasse erfreut sich großer Beliebtheit, auch wenn durch das Rathausfenster die ein oder andere Leichtsinnigkeit in der Wahrung von Abständen beobachtet wird. Auch am Fluss kann man wieder seine italienischen Eisspezialitäten genießen und die Gastronomie ist zwar von der Platzzahl noch sehr begrenzt, aber einsatzfähig. Für die kommende Woche steht eine Stadtverordnetenversammlung an, ausnahmsweise am Mittwoch, denn Donnerstag braucht der Blutspendedienst die Stadthalle, dankenswerterweise hat der Stadtverordnetenvorsteher dies mit ermöglicht. Blut wird dringend gebraucht, die Sicherheit ist gewährleistet, bitte spenden Sie. Termine gibt es online. Einen schönen Feiertag, Brückentag oder was auch immer Sie geplant haben. Die Fronleichnamsprozession wird dieses Jahr minimalisiert, nur von Pfarrer Winter mit wenigen Messdienern den Segen durch die Stadt tragen, ein Dank nach oben für die Bewältigung der Corona Krise anders als in Italien, England oder den USA ist sicher angebracht.
 
Viele Grüße aus dem Rathaus, bleiben Sie gesund, gelassen und kreativ,
Ihr Achim Knoke

Weitere Informationen