Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Blogs

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Kolumne des Bürgermeister vom 08.10.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
zur Förderung der kommunalen Digitalisierung erreichte uns ein Förderbescheid über 33.783 €. Hiermit werden wir neue Software, deren Wartung und Schulung finanzieren können, um noch moderner und effizienter für Ihre Belange da zu sein.
Unser neues Internet-Tool „Little Bird“ zur Anmeldung für Kita-Plätze erfreut sich nicht nur bei Babenhäuser Eltern großer Beliebtheit. Gleich zwei weitere Kommunen baten uns um Rückmeldungen, eine machte sich sogar vor Ort ein Bild.
Ebenso findet unser Engagement in der Gemeinwesen-Arbeit (GWA) großes Interesse. Unsere Vorreiterrolle wird auch hier gern als Blaupause genommen, haben wir uns doch sehr früh auf den Weg gemacht, hier mit Fördermitteln aus dem Hessischen Sozialbudget Gutes zum Wohle unserer Bürgerschaft auf den Weg zu bringen.
Mit Beginn der Herbstferien übernimmt Frau Dr. Siegle die Arztpraxis von Herrn Dr. Backhaus und ist mit dem bekannten Team für die Patient*innen da. Der Magistrat wünscht alles Gute und sendet seinen Dank an Herrn Dr. Backhaus.
Aus dem Bauamt kommt die Nachricht, dass die Erneuerung Westringbrücke im Zeitplan ist, Guss-Asphalt ist an den Kappen eingebracht und eine sinnvolle Eingabe eines Anwohners – gründlichst vorbereitet und vorgetragen - konnte umgesetzt werden, um die Ausleuchtung zu verbessern. Im nächsten Schritt werden die Gehwege angeglichen.
Die Radfahrer-Bedarfsstreifen wurden im Zuge weitreichender Markierungsarbeiten im Stadtgebiet mit erneuert und sichern den Weg vom Bahnhof bis zur Kirche nun wieder gut sichtbar. Das vor dem Winter noch zu erledigen, war eine Herzenssache. Bei niedrigen Temperaturen hält die Markierung ebenso wenig wie bei zu hohen.
Zum Tag der deutschen Einheit wurde in allen Medien viel berichtet, 30 Jahre sind ins vereinigte Deutschland gegangen. In alten Unterlagen sind noch Telegramme zu finden von Babenhausen nach Zwickau und Lichtentanne, man half sich mit Kopierern und Faxgeräten, ermöglichte Rotationen von Verwaltungsmitarbeiter*innen zum gegenseitigen Wissenstransfer. Gestern besuchte uns der Amtskollege aus Lichtentanne, ohne Fax, Telegram ist heute ein e-Nachrichten-Dienst, und Freundschaft verbindet uns auf vielerlei Weise. Und ob nun Sachsen oder Bayern, Lichtentanne oder Stockstadt, unter Amtskollegen sind wir alle unterwegs, unseren Städten und Gemeinden bestmöglich zu dienen, lösen ohne Blick auf Parteizugehörigkeit oftmals ähnliche Probleme auch durch freundschaftlichen Austausch.
Den Schülern in Hessen kann ich schon jetzt schöne Herbstferien wünschen, in Sachsen beginnen die Ferien am 19.10., wenn unsere Schulen wieder rufen. Die Bayern nebenan kommen noch später dran. Schöne Ferienzeit allen.
Das Beste zum Schluss: Das Regierungspräsidium hat den Flächennutzungsplan für die Kaisergärten genehmigt, ein wichtiger Meilenstein ist erreicht!
 
Herbstliche Grüße aus dem Rathaus, bleiben Sie gesund und kreativ,
Ihr Achim Knoke

Weitere Informationen