Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Blogs

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Kolumne des Bürgermeisters vom 05.11.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
mit einem sehr eindeutigen Ergebnis zur Bürgermeisterwahl habe ich Herrn Stadler gratuliert und führe nun die Amtsgeschäfte bis zum 16.Januar 2021 weiter. Wo möglich und angebracht versuche ich die Einbindung meines Nachfolgers, beispielsweise stellt sich der neue Forstamtsleiter Dieburg in dieser Woche vor. Damit können sich die beiden Akteure der Zukunft schon beschnuppern. Ein ordentlicher Übergang ist für mich selbstverständlich.
Die Dynamik des aktuellen Infektionsgeschehens und der Maßnahmen zur Reduzierung der Infektionszahlen haben auch am Wahlwochenende nicht an Geschwindigkeit verloren, Verordnungen und Ausführungsbestimmungen sind zu studieren, Anwendbarkeit zu erwägen, da ist die Übergabe der Spende an „Strahlemännchen“ – die Unterstützung für krebskranke Kinder – eine willkommene Abwechslung am Samstag gewesen.
Mit der Eröffnung der Westring-Brücke haben wir ein wichtiges Infrastrukturprojekt umgesetzt und dabei weder Zeitlinie noch Kostenrahmen überzogen. Zusammen mit der Sanierung der Ludwigstraße ist damit der Weg frei für die Erneuerung der Ziegelhüttenstraße.
Das Schwimmbad ist bereits im Wintermodus, nur Fuchs uns Nilgans sind gelegentliche Gäste, die aber nicht schwimmen und auch nicht bezahlen. Hier wartet noch die Solaranlage für die Erwärmung des Duschwassers auf Installation.
Auf dem Weg sind auch Arbeiten zur Ausschreibung des Neubaus der Kita in Hergershausen ebenso wie ein Beschluss zu den Folgekosten des Baugebiets an der Frankfurter Straße.
Für den Bebauungsplan der Kaisergärten sind nach der Offenlage einige Eingaben bereits zu berücksichtigen, im Wesentlichen wird Wünschen aus der Bürgerschaft entsprochen, dies wird eine neue zeitnahe und verkürzte Offenlage nach sich ziehen, die die Änderungen vorab wiederspiegelt.
Bezüglich weiterer und größerer Projekte zu erneuerbaren Energien in Babenhausen sind vielversprechende Gespräche geführt worden. Diese Projekte werde ich meinem Nachfolger ans Herz legen.
Damit all die Aufgaben der Zukunft umgesetzt werden können, hoffen wir auf eine Aufhebung der Wiederbesetzungssperre im Bauamt und gute Beratungen zum Haushalt 2021, an deren finalem Entwurf mit den letzten verfügbarer – leider immer noch nicht sehr belastbaren – Daten mit Hochdruck gearbeitet wird, auch wenn die Landesregierung die Einhaltung der Fristen in dieser Zeit sicher nicht noch exzessiver fordern wird.
 
Herbstliche Grüße aus dem Rathaus, bleiben Sie gesund und kreativ,
Ihr Achim Knoke

Weitere Informationen