Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Kolumne des Bürgermeisters vom 11.10.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
eine Stadt ist attraktiv, wenn es neben der Grundversorgung eben auch schöne und ansprechende Veranstaltungen gibt. Was genau darunter jeder einzelne versteht, ist vielschichtig, genauso war aber das Angebot am Wochenende.

Komödial ging es in der Stadthalle zu, der Gesangverein Eintracht lud zu einer lustigen Reise durch die Hits der 50er und 60er ein, die von großartigen Stimmen präsentiert wurden.

Dagegen enthielt der ebenfalls hochwertig besetzte jiddische Liederabend in der Stadtmühle durchaus auch stellenweise schwer verdauliche Kost. Die Beleuchtung der Rolle der Frau in der jüdischen Gemeinschaft als ein sicher spannendes Thema band verschiedene Stücke zusammen, von denen ein Lied über die Schwester mit den grünen Augen wirklich ans Herz ging. Hier durften wir einen Gast aus Minnesota begrüßen, Mrs. Ratner als Enkelin aus dem Hause Seewald (das große Fachwerkhaus am Marktplatz) kam nach zwei Jahren erneut zu den Wurzeln ihrer Familie zurück.

Zünftiger ging es zu beim Kelterfest der Feuerwehr Hergershausen oder der Kerb in Harpertshausen, wo rechtzeitig die Überreste der großen Weide am DRK Heim entfernt werden konnten. Auch der Schaden am Schwimmbecken kann nun untersucht werden, nachdem der Baum aus dem Wasser gezogen ist.

Und auch die Elite des Turnens ist erneut in Babenhausen zu Gast, präsentiert Körperbeherrschung, Eleganz, Kraft und Anmut „made in Denmark“ und findet erneut einen Eintrag in das Goldene Buch der Stadt.

Und weil es in Babenhausen schön ist, bleiben die Menschen lange und gesund, zwei 90. Geburtstage und eine Eiserne Hochzeit bestätigen dies.

Um die Weichen für die Zukunft zu stellen, halten wir bei den Zusammentreffen der Unternehmer einen engen Kontakt, das Oktobertreffen in der „Bretzel“ diente erneut dem Gedankenaustausch und der Vernetzung.

Enge Zusammenarbeit mit der entega als einem der Innovationsmotoren der Region gehört ebenso zu unseren Aufgaben wie die sozialen Themen.

Hier kommt das „ALFA-Mobil“ am 25.10. zu uns, denn auch schwierige Themen wie Analphabetismus in den unterschiedlichen Ausprägungen müssen angegangen werden.

Als Herbstausflug empfiehlt sich eine Radtour zur Konfurter Mühle. Die neue Fischaufstiegsanlage ist gerade in Betrieb gegangen, im vergangenen Jahr wurde die neue Wehranlage fertig. Bänke und Gestaltung des Umfeldes werden später folgen. Um die Mühlentour dann abzurunden, ist eine Einkehr in der Mühle Hergershausen empfehlenswert.

Sportlich erwartet Tischtennis-Fans das Duell des Aufsteigers gegen den amtierenden Deutschen Meister am Sonntag in Langstadt.
 
 
Herbstliche Grüße aus dem Rathaus

Ihr Achim Knoke

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin

Christiane Diehl
Vorzimmer des Bürgermeisters
Tel.: 06073 602-21
Fax: 06073 602-22
E-Mail schreiben