Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Kolumne des Bürgermeisters vom 06.12.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die letzte Woche erwähnten ergiebigen Regen zum Füllen der Flüsse haben tatsächlich etwas ge-bracht. Zwar war zum Weihnachtsmarkt am Sonntag ein Regenschirm durchaus nützlich, aber schon der Samstag war eine tolle Stimmung in unserer Stadt wie auch in den Stadtteilen.

Mit der offiziellen Präsentation der Räumlichkeiten des Medizinischen Versorgungszentrums an der Brauerei ist ein wichtiger Schritt genommen in der Versorgung unserer Bürgerschaft. Mit unserem Gesundheitsforum haben wir eine gute Basis geschaffen, damit sich medizinische Berufe bei uns zu Hause fühlen und niederlassen, trotzdem dürfen wir an dieser Stelle nicht nachlassen.

Einige Baustellen sind noch im Gange, die die Erneuerung der Telekommunikationsinfrastruktur vorantreiben, letzte Ausbaumaßnahmen zum Breitband und neue Verteilerkästen finden ihren Weg ins Stadtbild. Weitere Baulücken schließen sich, die Bauherrschaft bemüht sich, Dächer zu schlie-ßen und Fenster einzusetzen, damit der Innenausbau auch im Winter weitergehen kann.

Unser Haushalt für 2019 ist verabschiedet, es sind noch einige Nacharbeiten im Satzungsbereich erforderlich, denen sich die Politik dieser Tage widmet. So sind die Gebührensatzungen sowohl zum Bestattungswesen als auch zu den Abwässern von Fachbüros neu gerechnet und nachjustiert worden. Während die Abwassergebühr etwas gesenkt werden kann, müssen die Friedhofsgebüh-ren zu einem Kostendeckungsgrad von 85% leicht angehoben werden, 15% lässt die Aufsichtsbe-hörde deshalb zu, weil Friedhöfe eben auch zu gewissem Grad öffentliche Grünflächen sind.

In der Finanzabteilung ist der finale Haushalt auf den Weg gebracht, zeitgleich wird auf den Ab-schluss der Rechnungslegung für das Jahr 2018 gemeinsam mit allen Fachbereichen hingearbeitet, damit ein sauberer Jahresabschluss zeitnah erfolgen kann. So beherrscht das Jahresendgeschäft das Rathaus, den Bauhof, die Kläranlage und die Jugendförderung.

Mit allen Mitarbeitern wünsche ich Ihnen einen schönen zweiten Advent.

Ihr Achim Knoke

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin

Christiane Diehl
Vorzimmer des Bürgermeisters
Tel.: 06073 602-21
Fax: 06073 602-22
E-Mail schreiben