Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Beförderung der Grundschüler aus Sickenhofen

Derzeit gibt es einige Irritationen um die Beförderung der Sickenhöfer Grundschulkinder zur Bachwiesenschule nach Hergershausen.
Der Landkreis hatte im Zuge der Neuordnung der Grundschulsituation Hergershausen/Sickenhofen zugesichert, die kostenfreie Beförderung der Grundschüler aus Sickenhofen zu gewährleisten. Soweit die lokalen Besonderheiten.
Laut eines Beschlusses des Kreisausschusses aus dem Jahr 2010 ist die Verwaltung beauftragt, im Rahmen der Haushaltssicherung alle Schulwege auf Zumutbarkeit und freiwillig gezahlte Fahrtkostenzuschüsse hin zu überprüfen.
Ein Planungsbüro ist nach Durchführung eines Vergabeverfahrens beauftragt, diese Prüfung landkreisweit durchzuführen. Dabei sind verschiedene Prüfkriterien maßgebend, Sicherheit und Zumutbarkeit des Schulweges sowie die Länge sind Beispiele.
Diese Untersuchung scheint nun Befürchtungen zu wecken, die Schulbeförderung könnte für Teile Sickenhofens die kostenfreie Beförderung der Grundschüler in Frage stellen.
Rein rechtlich ist besteht ein Anspruch auf kostenfreie Schulbeförderung für Grundschüler nur für eine Schulweglänge ab 2 Kilometern oder bei Vorliegen einer besonderen Gefahr. Diese Daten werden derzeit erhoben.
Anschließend wird – so der Schulträger – jeweils eine Einzelfallentscheidung durchgeführt, bei der selbstverständlich auch die seinerzeitigen Vereinbarungen im Rahmen des Neubaus der Bachwiesenschule und der Aufgabe der beiden alten Schulstandorte mit einfließen.
Damit ist die derzeitige Untersuchung eine kreisweite Maßnahme, in die unsere lokalen Besonderheiten bei der Bewertung selbstverständlich mit einfließen. Die bisherige konstruktive, partnerschaftliche und verlässliche Zusammenarbeit mit dem Landkreis als Schulträger gibt allen Grund zur Annahme, dass getroffene Vereinbarungen und Zusagen eingehalten werden und entsprechende Befürchtungen gegenstandslos sind. Die Stadtverwaltung bleibt bei diesem Thema in enger Abstimmung mit dem Landkreis.
 
 
Joachim Knoke
Bürgermeister
 
 

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin

Christiane Diehl
Vorzimmer des Bürgermeisters
Tel.: 06073 602-21
Fax: 06073 602-22
E-Mail schreiben