Stadt Babenhausen

Seitenbereiche

Blogs

Kontrast:

Schriftgröße:

Volltextsuche

Kolumne des Bürgermeisters vom 05.12.2019

 Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
das erste Adventswochenende in Babenhausen war geprägt von den unterschiedlichsten schönen Veranstaltungen.

Den Weihnachtsmarkt mit zu eröffnen, die Seniorennachmittage in Harpertshausen und Sickenhofen, letzteren musste aus Termingründen Stadtrat Kind übernehmen, erwärmten das Herz, ebenso das Konzert der Offenen Schule in der Stadtkirche und das Weihnachtsbaumschmücken am Dalles in Hergershausen.

Für den Landkreis hat das Land Hessen eine Cofinanzierung zum Ausbau der unterversorgten Breitbandanschlüsse im LaDaDi verbrieft, der VDK lud zur Weihnachtsfeier ein, diverse Jubiläen wurden gefeiert. Neben Hochzeiten und hohen Geburtstagen feiert auch unsere Babenhäuser Ehrenamtsagentur (BEA) ihren fünften Geburtstag und arbeitet weiter zum Wohl der Stadt.
Zum regelmäßigen Austausch mit den Ortslandwirten fand am Montag ein Treffen im Rathaus statt, um aktuelle Themen gemeinsam zu besprechen. Von Feldwegen über Uferböschungen, Brücken, Hunden, die Felder zerwühlen und die Ernte schädigen, reichte die weite Palette.
Auch der Energiebedarf und die bereits getroffenen Einsparmaßnahmen an unserer Kläranlage waren Thema eines verwaltungsinternen Gesprächs. Den Bedarf können wir kaum mehr weiter senken, regenerative Energien wären ein weiterer Schritt zum Schutz des Klimas.
Der Haushalt war allerdings das beherrschende Thema, um es kurz zu machen: Es ist kein Haushalt beschlossen worden. Zwar gab es reichlich Lob für unsere Finanzabteilung für das Zahlenwerk, allerdings fanden die für eine Genehmigung erforderlichen Schritte keine Mehrheit. So starten wir mit ungewisser Dauer das Jahr 2020 in der vorläufigen Haushaltsführung, in der neue Projekte nicht begonnen und freiwillige Leistungen nicht ausgezahlt werden dürfen. Es gibt unterschiedliche Sichtweisen darüber, ob dies der Stadt schadet. Erste Signale scheinen dahin zu gehen, dass der allseits beliebte Kräppelnachmittag für die Senioren wohl sehr zeitnah einen neuen Veranstalter finden muss, um nicht auszufallen.
Am zweiten Adventswochenende findet in unserer Partnerstadt Bouxwiller deren Weihnachtsmarkt statt. Traditionsgemäß ist unser Heimat- und Geschichtsverein vor Ort, in diesem Jahr kann ich auch dabei sein.
 
Vorweihnachtliche Grüße aus dem Rathaus.


Ihr
Achim Knoke

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin

Christiane Diehl
Vorzimmer des Bürgermeisters
Tel.: 06073 602-21
Fax: 06073 602-22
E-Mail schreiben