Nachhaltige Mitmachaktion 

Blühwiese am JUZ

Am vergangen Freitag fand unter dem diesjährigen Jahresmotto der Kinder- und Jugendförderung „Klima- und Umweltschutz“ am Babenhäuser JUZ eine sogenannte Blühwiesen-Mitmachaktion statt. Bereits in der Vorwoche mauerten zwei „Nachwuchs-Landschaftsgärtner“ unter fachkundiger Anleitung eine über 4 Meter lange Steinmauer als Begrenzung für das geplante Beet. Nach der Trocknungsphase, eine Woche später, konnten nun die kleinen Hobbygärtner ihre Arbeit aufnehmen und das Beet mit Erde befüllen sowie anschließend eifrig die bunte Blühsamenmischung einsähen. Die verwendete Blühsamen-Mischungen stammt vom Landwirtschaftsbetrieb Monath aus Langstadt und wurde kostenfrei zu Verfügung gestellt, inklusive einiger Pflanztipps und Pflegehinweise. Der Landwirtschaftsbetrieb Monath bildet in Kooperation mit dem Gruppenwasserwerk Hergershausen eine sogenannte „Grundwasserkooperation“ mit dem Ziel, auf bestimmten Ausgleichsflächen Naturwiesen (jedes Jahr ca. 3 Hektar Land) anzulegen, die wiederum durch ihr Wachstum einen wertvollen Beitrag zum Wasserschutz liefern. Weiteren Blumensamen und auch ein paar „fertige Pflanzen“ bekamen die Kinder von der hiesigen „Naturwerkstatt Spiehl“ gespendet.

Um die Aktion kreativ abzurunden, bemalten die teilnehmenden Kinder noch einen Blumentopf als eigenes „Miniatur-Pflanzbeet“. Dieser wurde mit Erde befüllt und mit dem Monath-Blühsamen bepflanzt. Nun können die kleinen Hobbygärtner zu Hause beobachten, wie die Samen zu einer wunderschönen kleinen Blühwiese heranwachsen und durch die eigene Pflege gedeihen.