Aktuelle Mitteilungen aus dem FB Soziales & Familie

Das Reparatur-Café hat geöffnet

Am Mittwoch, 27. Oktober 2021 hat das Reparatur-Café der Babenhäuser EhrenamtsAgentur (BEA) wieder geöffnet.

Von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr stehen Ihnen die ehrenamtlich Mitarbeitenden mit Rat und Tat zur Seite, um bei Reparaturen aller Art zu helfen. Bitte bringen Sie das Zubehör zum defekten Gerät, wie Fernbedienung, Schaltpläne, Netzstecker etc. mit.

Auch bei Handarbeiten mit Stoff oder Wolle helfen wir Ihnen gerne weiter. Bei allem was nicht funktioniert oder womit Sie nicht weiterkommen, wird versucht gemeinsam Lösungen zu finden. (Socken stricken, Gardinen fertig nähen, Hosen kürzen u.v.m.)

Kommen Sie gerne auch einfach zum Erzählen, lernen Sie neue Leute kennen und bringen Sie neue Anregungen mit.

Das Team des Reparatur-Cafés freut sich auf Ihren Besuch bei Herigar in Hergershausen in der Rodgaustraße 16, im ersten Stock.

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Peter Schlegel, Tel.: 06073/3133.

Gerne können Sie sich auch im Rathaus bei Annemarie Gaßmann Tel.: 06073/60248 oder per E-Mail: annemarie.gassmann@babenhausen.de über das Reparatur-Café und die Babenhäuser EhrenamtsAgentur informieren. Oder besuchen Sie uns auf der städtischen Homepage unter https://www.babenhausen.de/de/soziales-familie/bea-babenhaeuser-ehrenamtsagentur/babenhaeuser-ehrenamtsagentur-bea/


Villa Bethesda wieder im Normalbetrieb

Europreise in der Villa Bethesda


Wöchentliche Beratung der EUTB 

… für Menschen mit Behinderungen im Beratungsladen

Für Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen stellen sich viele Fragen in Bezug auf ihre Rechte, auf die Arbeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Das gilt auch für solche, die schwer erkrankt und damit von Behinderung bedroht sind.
Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) mit Sitz in Darmstadt, berät alle Menschen mit Behinderung. Ab sofort gibt es nun Sprechstunden in Babenhausen. Im Beratungsladen der Stadt Babenhausen, in der Bürgermeister-Rühl-Str. 6, finden freitags von 13:00 bis 15:00 Uhr, nach telefonischer Voranmeldung unter 0151 19615192, Beratungen statt. Dies ist auch kurzfristig möglich.

Selbstverständlich werden die geltenden, coronabedingten Hygieneregeln eingehalten.

Die Beraterinnen und Berater sind selbst Betroffene oder Angehörige von Menschen mit Behinderung. Diese sogenannten ´Peers´ kommen hier vor allem aus den Bereichen geistige, psychische und Seh-Beeinträchtigung. Ganz wichtig für die EUTB, ist die Unabhängigkeit ihrer Beratungsarbeit: Der Trägerverein GleichxAnders e.V. hat selbst keine Angebote und verfolgt somit keinerlei Eigeninteresse. Die Beratung ist kostenlos.
Die EUTB in Darmstadt ist eine von 500 Beratungsstellen bundesweit, die das Bundesministerium für Soziales im Jahr 2018 beauftragt hat. Nähere Informationen unter: https://www.eutb-darmstadt.de und https://www.teilhabeberatung.de