Finanzwirtschaft

Finanzwirtschaft

Die Finanzwirtschaft beinhaltet sämtliche Tätigkeiten, die sich auf die Finanzen der Stadt auswirken.

Im Einzelnen beinhaltet dies folgende Aufgabenstellungen:

  • Haushalts; Finanz- und Investitionsplanung
  • Budgetierung
  • Überwachung, Steuerung und Sicherstellung des Haushalts- und Budgetvollzugs
  • Wirtschaftliches Kredit- und Schuldenmanagement
  • Beteiligungsmanagement
  • Haushalts- und betriebswirtschaftliche Dienstleistungen
  • Kommunaler Finanzausgleich
  • Aufgaben der Kommune als Steuerschuldnerin (Zahlung von Körperschaftssteuer, Umsatzsteuer,
    Gewerbesteuerumlage etc.)
  • Geld- und Sachspenden
  • Finanzbuchhaltung mit Nebenbuchhaltungen
  • Jahresabschluss
  • Controlling
  • Berichtswesen
  • Abrechnung der wirtschaftlichen Betriebe gewerblicher Art
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Festsetzung und Erhebung von Steuern und Beiträgen
  • Kalkulation, Festsetzung und Erhebung von Gebühren
  • Abwicklung des gesamten städtischen Zahlungsverkehrs
  • Prüfung und Verwaltung der Belege
  • Wirtschaftliche Verwaltung der Kassenmittel
  • Verwahrungen
  • Zwangsweise Beitreibung öffentlich-rechtlicher und privatrechtlicher Geldforderungen
  • Abwassergebühren (Schmutzwasser- und Niederschlagswasseranteil unter Berücksichtigung der versiegelten Grundstücksflächen)

Ziele

Führung einer wirtschaftlichen und rechtmäßigen Haushaltswirtschaft, sowie zügige und zeitnahe Realisierung der Einnahmen und Ausgaben

Zielgruppe

Bürgerinnen und Bürger, externe Behörden und Ämter (Vollstreckungsbehörde, Kommunalaufsicht etc.),
politische Entscheidungsträger / Gremien der Stadt