„Umweltdetektive“ auf Spurensuche

Nach dem erfolgreichen Start des Projektes „Die Umweltdetektive“ in den diesjährigen Osterferien, geht das Programm nun in die nächste Runde: Am Freitag, 24.09.2021 begibt sich die städtische Kinder- und Jugendförderung in Kooperation mit der städtischen Ordnungspolizei erneut auf die Suche nach Umweltsünden, beispielsweise dem sogenannten „Wilden Müll“.

Im Stadtbild zeigt sich leider immer wieder, dass der „Wilde Müll“ ein wachsendes Problem darstellt. Hausmüll, Sperrmüll, alte Autoreifen, Ölkanister, aber auch Bauschutt u.Ä. werden immer häufiger „wild“ abgeladen, obwohl es viele Möglichkeiten der Entsorgung gibt - oft auch ganz kostenfrei.

Die „Umweltdetektive“ machen sich von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr also ganz bewusst auf die Suche nach Umweltsünden. Es geht darum, illegal entsorgten Müll beispielsweise im Stadtwald aufzuspüren, um dann eine Meldung bei der Ordnungspolizei zu machen. Anschließend geht es gemeinsam auf „Spurensuche“, um ggf. den oder die Verursacher*innen ausfindig zu machen und letztlich auch um die Abholung und Entsorgung.

Neben der abenteuerlichen Spurensuche liegt der Fokus aber vor allem auch darauf, den Kindern zu vermitteln, welche Auswirkungen illegal entsorgter Müll auf unsere Umwelt haben kann. Weiterhin sollen die Teilnehmer*innen an diesem Nachmittag herausfinden und erkennen, wie Mülltrennung und Entsorgung richtig funktionieren. Der Workshop wird von Stadtjugendpfleger Michael Spiehl geleitet. Teilnehmen können Kinder ab acht Jahren, der Teilnahmebeitrag beträgt 3,00 €.

Die Trennung sowie die fachgerechte Entsorgung von Müll trägt nachhaltig zum Klima- und Umweltschutz bei, passend zum Jahresmotto der Kinder- und Jugendförderung Babenhausen werden in 2021 noch weitere Aktionen dieser Art folgen. So ist beispielsweise eine Beteiligung an der kreisweiten Müllsammelaktion „Herbstputz im LaDaDi“ am 25.09.2021 gemeinsam mit den Ehrenamtlichen des Jugendforums geplant.

Anmeldungen und Informationen sind ab sofort bei der Kinder- und Jugendförderung in der Bürgermeister-Rühl-Str. 6 oder unter 06073 687212 oder 712149 bzw. per E-Mail: jufoe@babenhausen.de sowie unter www.jufoe-babenhausen.de erhältlich.